WINDOWS 10 - NACHRICHTEN IM NETZWERK PER EINGABEAUFFORDERUNG VIA MSG BEFEHL VERSENDEN

Als mit Windows 7 das gute alte netsend eingestampft wurde, habe ich dumm aus der Wäsche geguckt, als ich ums Verrecken keine Nachrichten per Eingabeaufforderung und dem Befehl msg versenden konnte. Es hagelte Fehlermeldungen, obwohl die Syntax Hilfe unter msg /? doch eigentlich keine Probleme bereitet. Mir war nämlich nicht klar, daß das Versenden von Nachrichten im Netzwerk per msg an die Funktionalität des Remotedesktops gekoppelt ist.

Die Syntax lautet: "msg /server:NameDesZuErreichendenPcs NamedesZuErreichendenBenutzers Nachrichtentext"
Statt des Benutzernamens kann auch eine Wildcard * angegeben werden, so erhält der gerade angemeldetet Benutzer die Nachricht!
Also: "msg /server:NameDesZuErreichendenPcs * Nachrichtentext"

Bei der Eingabe von "msg /server:NameDesZuErreichendenPcs NamedesZuErreichendenBenutzers Nachrichtentext" in der Eingabeaufforderung als Administrator verwirrten mich folgende Fehlermeldungen :

Msg in der Kombination XP zu XP erzeugte die Fehlermeldungen:
Fehler beim Öfnnen von terminalserver worker
Fehler [5]: Zugriff verweigert!

Eine Nachricht von XP an Windows Vista, Windows 7 oder Windows 10 endet mit den Fehlermeldungen:
"Fehler beim Öffnen von Terminalserver Computername"
"Fehler [1722]:Der RPC-Server ist nicht verfügbar."

Versucht man von Windows 10, 7 oder Vista eine Nachricht an einen XP Rechner zu schicken, dann bekommt man diese Fehlermeldung:
"Benutzername ist nicht vorhanden oder Verbindung ist getrennt".

Das Erlauben einer Remote RPC Sitzung u.a per Registry schafft Abhilfe:

Start/Los -> Ausführen -> Regedit -> Enter:
HKEY_LOCAL_MASCHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\TerminalServer
Auf Windows XP Rechnern:
Rechtsklick -> Neu -> DWORD-Wert -> bei Name "AllowRemoteRPC" und als Wert 1 eingeben -> OK
Auf Windows Vista, Windows 7 und Windows 10 Rechnern:
Doppelklicke AllowRemoteRPC -> ändere der Wert von 0 auf 1 -> OK -> Booten

Nun ist es möglich Nachrichten per msg zwischen XP, Vista, Windows 7 und Windows 10 Rechnern zu verschicken.

Für Nachrichten an Vista, Windows 7 und Windows 10 Rechnern muss an diesen noch folgende Einstellung vorgenommen werden:

Je nach Betriebssystem: Start/Los -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System -> oben links Erweiterte Systemeinstellungen -> Remote -> Remotedesktop -> Keine Verbindung mit diesem Computer zulassen abwählen und wahlweise eine der beiden anderen Optionen auswählen.
Soll auch sonst Remote mit XP auf Vista, Windows 7 oder Windows 10 zugegriffen werden, ist Verbindungen von Computer zulassen, auf denen eine beliebige Version von Remotedesktop ausgeführt wird, die richtige Option.

Kommentare, Fragen, Tips?





Bitte fülle alle Formularfelder aus!