WINDOWS 7 - BENUTZER BEIM WILLKOMMENSBILDSCHIRM AUS- BZW. EINBLENDEN

Aus Sicherheitsgründen möchtest du bestimmte Benutzer beim Willkommensbildschirm ausblenden, dann gehe folgendermassen vor:

Bedenke aber, daß min. ein Administrator Account zum Einloggen erhalten bleiben muß, sonst ... s.u. den Hinweis von Jack.
Los -> Ausführen -> Regedit:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
Rechte Maustaste auf Winlogon -> Neu -> Schlüssel mit dem Namen SpecialAccounts
Rechte Maustaste auf SpecialAccounts -> Neu -> Schlüssel mit dem Namen UserList
Markiere UserList -> Im rechten Fenster -> Neu -> DWORD Wert mit dem Namen des Kontos, daß du ausblenden willst anlegen. Lasse den Wert auf 0. Bei der nächsten Anmeldung ist das Konto verschwunden.

Willst du das Kto. wieder aktivieren, vergebe für den oben genannten DWORD Wert einfach den Wert 1.

Kommentare, Fragen, Tips?





 

Jack schrieb am 6.1.2014 um 17:22 :
E-Mail : nointerleaving@googlemail.com

Man schrottet den Computer wenn man das Admin Konto ausblendet. Da man nichts mehr verändern kann ohne Adminrechte bzw. das Konto wieder mit Wert 1 aktiven ist unmöglich. Der Author hat den Verlust aller Adminrechte vergessen.

T@cky schrieb am 6.1.2014 um 18:09 :
E-Mail : tacky@tackys-support.de

Hi Jack,

Danke für deinen Hinweis, ich habe tatsächlich nicht daran gedacht, daß man sich den Ast absägen kann, auf dem man sitzt.
Werde deinen Hinweis oben ergänzen.

Danke Dir

T@cky

Jack schrieb am 6.1.2014 um 18:59 :
E-Mail : nointerleaving@googlemail.com

Ich installier dann Windows 7 mal neu.

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1300223

T@cky schrieb am 6.1.2014 um 19:31 :
E-Mail : tacky@tackys-support.de

Hi Jack,

oh, das ist ja bitter! In dem von dir verlinkten Post, ist ein link zu http://www.winboard.org/winxp-hardware/134914-registry-von-externer-festplatte-bearbeiten.html
Schon probiert die Registry an einem anderen Rechner zu bearbeiten?

Ich würde als erstes versuchen die Registry des Rechners im Netzwerk anzusprechen:
http://www.pqtuning.de/registry/windows-vista/registry-ueber-netzwerk-bearbeiten.html

T@cky

Jack schrieb am 6.1.2014 um 20:18 :
E-Mail : nointerleaving@googlemail.com

http://www.pqtuning.de/registry/windows-vista/registry-ueber-netzwerk-bearbeiten.html


Wichtig:

- Auf dem Netzwerkcomputer muß man Administrator Rechte besitzen

nicht mehr möglich

T@cky schrieb am 7.1.2014 um 13:25 :
E-Mail : tacky@tackys-support.de

Hi Jack,

ich habe das Problem mal auf einem Test PC simuliert.

Ich habe alle Kto. auch das vorher erst zu aktivierende "Administrator" Kto. über die UserList ausgeblendet und habe ein extra neu eingerichtetes "Standard Userkto." mit dem Namen "Tester" eingerichtet und mich mit diesem anschließend angemeldet.

Zum einen ist festzustellen, daß die Kto. nicht gelöscht werden, denn ein vorher eingerichtetes AutoLogIn für den "Administrator" funktioniert weiterhin einwandfrei.
Erst nach Deaktivieren des AutoLogIn konnte ich mich dann als "Tester" anmelden.

Dabei ist mir ein weiterer Lösungweg aufgefallen:
Ich habe mich als "Administrator" per Remotedesktop mit dem entfernten PC auf welchem der User "Tester" angemeldet war, verbunden und habe dann die Registry Änderungen wieder rückgängig gemacht!
Solltest du die Remotedesktopverb. allerdings nicht aktiviert haben o. eine event. vorhandene Firewall nicht darauf hin konfiguriert haben, fällt dieser Weg natürlich auch aus!

Der Einbau der Hdd in einen anderen PC und die anschließende Bearbeitung der Registry dort, muß aber auf jeden Fall auch klappen.
Das Laden der Registry des entfernten PCs per regedit verursacht auch bei mir eine Fehlermeldung!

T@cky