WINDOWS 7 - MIT NOTEBOOK IN VERSCHIEDENE NETZE

Du willst dein Notebook an verschiedenen Arbeitsplätzen und zu Hause in verschiedene Netze hängen? Es ist dir zu umständlich immer über die Netzwerkeigenschaften usw. zu gehen, dann kannst du deine IP-Adresse z.B: per netsh-Befehl in einer BAT-Datei vergeben.

Solltest du z.B. zu Hause über ein Netz mit festen IPs verfügen und auf der Arbeit deine IP über einen DHCP - Server beziehen, dann kannst du einfach folgendermaßen vorgehen:

Start -> Systemsteuerung -> Netzwerk und Freigabefenster -> Adaptereinstellungen ändern (links oben) -> r. Maustaste auf Lan-Verbindung -> Eigenschaften -> Internetprotokoll Version 4(TCP/IPv4) -> Eigenschaften -> IP-Adresse automatisch beziehen -> Alternative Konfiguration -> Benutzerdefiniert: Hier kannst du nun wie gewohnt die Daten für dein privates Netz mit festen Ips festlegen.

Willst du aber in mindestens zwei Fällen feste IPs vergeben, gibt es auch dafür komfortable Möglichkeiten.
Gegeben sind in meinem Beispiel folgende Daten:
192.168.104.5 = feste Ip , die das Notebook zu Hause erhalten soll
192.168.104.4 = Router zu Hause
10.1.1.29 = feste Ip , die das Notebook z.B. auf der Arbeit erhalten soll
10.1.1.1 = Router in der Firma

Erstelle auf dem Desktop mit Notepad oder einem anderm Editor eine netz.bat Datei mit folgendem Inhalt:

:start
@ECHO OFF
color C0
cls
echo ==========================================
echo Netzwerkkonfiguration
echo ==========================================
echo === Bitte waehle eine Konfiguration:
echo ==========================================
echo === 1: Netzwerk Zuhause 192.168.104.5
echo === 2: Netzwerk Firma 10.1.1.29
echo === 3: Netzwerk DHCP
echo === 4: aktuelle Konfiguration
echo === 5: gibt Adapter fuer neue Konfiguration frei
echo === 6: loescht den DNS Cache
echo === 7: ping auf www.google.de
echo === 8: Beenden
echo ==========================================
set auswahl=
set /p auswahl="Bitte gebe eine Nummer ein und bestaetige mit Enter! "
if "%auswahl%" == "1" goto home
if "%auswahl%" == "2" goto firma
if "%auswahl%" == "3" goto dhcp
if "%auswahl%" == "4" goto config
if "%auswahl%" == "5" goto renew
if "%auswahl%" == "6" goto dns
if "%auswahl%" == "7" goto ping
if "%auswahl%" == "8" goto end
if "%auswahl%" == "" goto start
goto start

:home
netsh -c interface ip set address name="LAN-Verbindung" source=static addr=192.168.104.5 mask=255.255.255.0 gateway=192.168.104.4 gwmetric=1
netsh interface ip set dns name="Lan-Verbindung" static 192.168.104.4
pause
goto start

:firma
netsh -c interface ip set address name="LAN-Verbindung" source=static addr=10.1.1.29 mask=255.255.255.0 gateway=10.1.1.1 gwmetric=1
netsh interface ip set dns name="Lan-Verbindung" static 10.1.1.1
pause
goto start

:dhcp
netsh interface ip set address name="Lan-Verbindung" source=dhcp
netsh interface ip set dns name="Lan-Verbindung" source=dhcp
pause
goto start

:config
ipconfig /all
pause
goto start

:renew
ipconfig /renew
pause
goto start

:dns
ipconfig /flushdns
pause
goto start

:ping
ping google.de
pause
goto start
:END

Beachte: Es gibt in den Zeilen mit netsh -c... keinen Zeilenumbruch, es geht bis gwmetric=1. LAN-Verbindung ist der Name der Lan Verbindung unter Systemsteuerung -> Netzwerk und Freigabefenster -> Adaptereinstellungen ändern
Nach diesem Muster kannst du weitere Netzwerkkonfigurationen in der Batch-Datei festlegen.

Willst du das Netz wechseln, klicke auf die Batch, gebe die zu deinem Netz passende Nummer ein und bestätige mit Enter.
Nun wird die erfolgreiche Abarbeitung der beiden Zeilen jeweils mit OK bestätigt und du wirst am Ende aufgefordert eine beliebige Taste zu drücken um wieder zum Ausgangsscreen zu gelangen.
Hier kannst du nun bevor du mit Nummer 8 und Enter das Programm beendest mit Nummer 4 und Enter die aktuelle Konfiguration noch einmal überprüfen Smily.
Sollte nicht die richtige Konfiguration angezeigt werden, kannst du per Nummer 5 alle Netzwerkadapter für die neue Konfiguration freigeben, daß heißt z.B. bei DHCP den Clienten auffordern einen neue IP anzufordern.
Manchmal kann es auch erforderlich sein den DNS Cache zu löschen, was du per Option Nummer 6 erledigen kannst.
Aus Bequemlichkeit habe ich noch unter Nummer 7 einen ping auf google.de eingerichtet.

Das Notebook hat auch in der Domäne Vollzugriff. Will man anderen PCs der Domäne den Zugriff auf das Notebook geben, so kommt man jedoch um ein booten nicht herum.
Beachte auch, daß du dich nur lokal am Lappy anmeldest und nicht mit einem Servergespeicherten Profil an der Domäne, da dies Probleme mit sich bringt.

Kommentare, Fragen, Tips?





 
.