WINDOWS 10 - BENUTZERDEFINIERTE INSTALLATION

Eigentlich läuft die Installation fast automatisch ab, trotzdem sind für eine zufriedenstellende Grundinstallation ein paar wenige Klippen zu umschiffen. Stichpunkte: Partitionierung und lokales Benutzerkonto anstatt Microsoft-Konto.

Zuerst sollte man je nach Installationsmedium im BIOS von Cd/Dvd oder von USB booten einstellen, und beim Booten darauf achten, an der richtigen Stelle eine beliebige Taste zu drücken um die Installation zu starten.

Nachdem Windows Dateien geladen hat, wähle "Jetzt installieren" (Hier gelangt man auch zu den Reparaturoptionen).
Wähle das zu installierende Betriebssystem aus, akzeptiere anschließend den Lizenzvertrag und wähle "Benutzerdefinierte Installation" aus.

Über "Laufwerksoptionen Erweitert" kannst du Partitionen erstellen (Neu), löschen oder auch formatieren. Eventuel informiert dich der Installations-Assistent, daß zusätzliche Partitionen für das einwandfreie Funktionieren des Betriebssystems angelegt werden. Diese wird u.a. für die Verschlüsselung via BitLocker benötigt und lässt sich aber auch nachträglich erstellen. Möchtest du diese Partition nicht erstellen, bleibt dir nur alle Partitionen schon vorher mittels Drittanbietersoftware wie z.B. GParted (Freeware) oder ähnlichem anzulegen.

Mein Partitionierungsvorschlag lautet:
550 MB als System-reservierte Partition, welche in der Regel beim Installieren auf eine leere Hdd automatisch angelegt wird.
100 - 200 Gb als primäre Partition für das Betriebssystem.
Weitere Partitionen je nach Wunsch für Auslagerungsdatei, Daten, Downloads, Games, Tmp etc. würde ich immer erst nach Abschluss der Installation anlegen.

Wähle "Deutschland bzw. deutsch" als Region- und Tastaturlayout aus.
Überspringe das zweites Tastaturlayout.

Danach wird eine Netzwerkverbindung gesucht und bei vorhandenem DHCP-Server, dieses identifizierte Netzwerk mit "Ja" zugelassen.

Ein weiterer Knackpunkt bei der Installation, ist das Anlegen eines Benutzerkontos. Microsoft will einem hier unbedingt ein Microsoft Online Konto zur Anmeldung aufdrängen. Wer das nicht will, geht unter Konto Einstellungen folgendermaßen vor:

Unternehmens Einsatz oder Privat ? Wähle "Unternehmens Einsatz"
Bei Microsoft anmelden -> Stattdessen der Domäne beitreten (auch wenn man nicht einer Domäne beitreten will!)
Konto -> Für eine Organisation einrichten -> Weiter -> Stattdessen der Domäne beitreten

Vom wem wird dieser PC genutzt?
An dieser Stelle möchte ich auf meinen Artikel zu Sysprep unter Windows 10 hinweisen, da dies die Stelle bei der Installation ist, bei der man in den Audit-Modus wechseln kann.
Hier nun einen lokalen Benutzer mit dazugehörigen Passwort und dem Passwort Hinweis anlegen.

Nun wirst du gefragt ob du Cortana aktivieren willst: Ich wähle "Nein"!
Unter Datenschutzeinstellungen deaktiviere ich ALLE Einstellungen!

Sollten nach der Installation im Gerätemanager Frage- oder Ausrufezeichen erscheinen, lässt man als erstes unter Start -> Einstellungen (Zahnradsymbol) -> Update und Sicherheit -> nach Updates suchen, um nach neueren Treibern zu suchen.

Kommentare, Fragen, Tips?





Bitte fülle alle Formularfelder aus!